• Official Post

    Meine ersten Gehversuche als „Seitenspinner". Wenn ihr mögt, schreibt mir, ob die kleine Geschichte euch gefällt.


    An einem kalten Wintertag begann es leise zu schneien. Schon bald verhüllte eine reine weiße

    Schneedecke schmuddelige Straßen, Dächer, Felder und Wiesen. Da geschah es. Entlang der Hauptstraße in

    Waldheim jaulte es gleich mehrfach hintereinander. Ein altes rotes seltsam geschmücktes Auto gab

    furchtbare Laute von sich und blieb einfach miten auf der Fahrbahn stehen. Aus dem verbeulten Vehikel

    tauchte ein noch seltsamerer gebeugter Mann auf. Er trug einen langen roten Mantel und abgewetzte

    schwarze S�efel. Sein langer grauer Bart reichte ihm bis zum Gürtel aus dickem Strick. Neugierige

    Schaulus�ge blieben stehen. Was tat er da? Hilflos stand der merkwürdige Mann im Schneegestöber vor

    seinem alten Gefährt und versuchte die Motorhaube zu öffnen. Es gelang ihm nicht. Fragend sah er sich

    um. Ein paar Jungs, die gerade auf dem Weg von der Schule nach Hause vorbeikamen, fragten, ob sie

    helfen könnten.

    „Naja, vielleicht, was mach ich denn jetzt?“ stoterte mühsam der Mann ...

    • Official Post

    Hallo Waldheim!


    Hallo, liebe Vilma Schüler


    Der Nikolaus braucht Hilfe


    Diese wunderbare Geschichte von Ihnen las ich mit großem Interesse. Voller Erstaunen erfuhr ich von seinem Desaster mit dem eigenen Auto. Dazu kamen noch Kummer wegen der Geschenke für die Kinder, die dort noch lagerten. Wahrlich, Hilfe tat not!

    Ich muss gestehen, ich wusste gar nicht, dass unser Freund Nikolaus mit einem eigenen Auto fährt. Nun begreife ich erst wie alt und gebrechlich das Gefährt war.

    Zum Glück, Hilfe kam rasch vom Autohaus mit Reparatur Werkstatt an.

    Liebe Vilma Schüler,

    Sie lassen uns wissen, dass der Junior Chef unserem Freund sogar als momentanes Fahrzeug ein dreirädriges Moped zur Verfügung stellte, bis das eigene Fahrzeug repariert ist. Das ist Kulanz! Somit, soweit ist alles in Ordnung. Freund Nikolaus ist wieder einsatzfähig.


    Mit lieben Grüßen: F J

  • Guten Morgen F J, nein ich habe Sie nicht ignoriert. Vielmehr hab ich in Gedanken an Sie Briefe geschrieben. Mir ist nicht in den Sinn gekommen meine Gedanken hier einzutippen. Gestern saßen wir Seitenspinnern wieder zu unsere tornusmäßigen Runde zusammen. Da endlich zeigte mir Stan, wie ich Ihnen antworten kann.

    Danke, für Ihre lieben Zeilen. Danke, dass Sie sich so viel Zeit genommen haben mir zu schreiben. Danke, dass Sie sich für uns Seitenspinner interessieren.

    Jetzt weiß ich wies geht! Liebe Grüße und schöne Ostern. Vilma S.

    • Official Post

    Die Drachenrache


    Ein kleiner Drache lebte einst in einem großen Wald. Traurig kroch er durch das Dickicht und langweilte sich. Von weitem sah und hörte er die Leute aus dem nahen Dorf. Besonders die Kinder machten ihn neugierig. Die hatten immer so viel Spaß.

    Er schlich sich ab und an in ihre Nähe und schaute neidisch zu. Verstecken konnte er sich nicht richtig, da er bereits größer als alle Bäume war....


    Anmerkung: Die ganze Geschichte findet ihr im Anhang

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!